Close
Schließen

CB1000R-adical by Fuhrer Moto & Gannet Design

Dieses Motorrad ist der Gewinner des Custom-CB1000R-Wettbewerbs von Honda Schweiz und wurde im Februar 2019 auf der Swiss-Moto-Show in Zürich präsentiert. Die veränderten Proportionen, zusammen mit der modernen Grafik und den ultra High-Tech-Carbonteilen, verleihen der Honda R-adical einen unvergleichbaren, aggressiven Vorwärtsdrang. Dieses Custom-Design verwandelt die neue Honda CB1000R in eine Camouflage-Rakete.

3. April 2019
Honda CB1000R-adical
Die Customizer

Die Customizer

Das Motorrad wurde durch Ulfert Janssen von Gannet Design entworfen und durch Stefan Fuhrer, dem ehemaligen MotoGP-Rennmechaniker und seine Crew bei Fuhrer Moto, gebaut. Ulferts Design-Studio und Stefans Werkstatt liegen nur 100 Meter voneinander entfernt. Perfekt also für eine reibungslose und schnelle Interaktion. Durch die enge Zusammenarbeit von Ulfert und Stefan entstand eine präzise Umsetzung des ursprünglichen Konzeptdesigns. Da Stefan auch Honda-Motorradhändler ist, war es die perfekte Voraussetzung, um an diesem Wettbewerb von Honda Schweiz teilzunehmen.

Stefan: "Ich persönlich fand die Arbeit an der CB1000R äusserst spannend und inspirierend. Wenn ich zurückdenke, ist dies fast schon wie ein Gedicht oder eine Geschichte. Ich verbrachte Abende und Nächte damit, Teile zusammen zu schrauben... um sie wieder auseinander zu nehmen, weil es irgendwie nicht stimmig war. Es ist ein schrittweiser Aufbauprozess, um die richtige Kohärenz des Motorrads zu erhalten. Am Ende kann man die Original-Honda- CB1000R eindeutig identifizieren, aber der Eindruck unseres Custom-Builds ist völlig neu."

Die CB1000R-adical

Die CB1000R-adial

Das Projekt startete mit ersten lockeren Skizzen und Designstudien. Ziel war es, die Grundkomponenten der CB1000R im Ursprung zu belassen und hauptsächlich durch Änderung der Proportionen und der Lenkerposition einen völlig neuen Eindruck entstehen zu lassen. Die tatsächliche Transformation begann, indem die Gabelbrücke durch Planfräsen umgestaltet wurde. Dadurch wurde sie leichter und stimmiger zur neuen Lenkerposition gemacht. Anschliessend passte man die Glasfaserverkleidung am Bug dem Gesamtdesign an, wodurch das Motorrad einen tiefen und sexy Stand erhielt.

Durch die spezielle Zusammenarbeit mit 442_Corse wurde dieses Bike mit Hochleistungs-Kohlefaserfelgen von Rotobox ausgestattet, die bis zu 50% leichter als die Originalfelgen sind, und mit Dunlop-Moto2-Rain-Tyres bestückt, was die einzigartige Erscheinung des Bikes noch verstärkt. Weiteres Highlight, bei den Felgen handelt es sich um die einzigen einteiligen Carbon-Monocoque-Räder der Welt. Das Bike ist zudem mit einer ultraleichten CeraCarbon-Racing-Vorderradgabel und massgefertigten Kettenrädern ausgestattet. Entworfen und hergestellt aus Karbonfaser mit Dyneema und einer einzigartigen patentierten Keramiktechnologie. Diese hat die Stärke und Steifigkeit der Standardstahlgabel, aber die Leichtigkeit von Karbon. Die Keramik sorgt für die Verschleissfestigkeit. Die Clip-Ons wurden von ABM Fahrzeugtechnik gesponsert. Die K+N Luftfilter zusammen mit dem Titan-/Kohlefaser-Schalldämpfer von Akrapovic sorgen für besseren Durchzug und einen satten Sound.

Lackierung – kein Foliendruck!

Ulfert: "Die Idee der kontemporären Grafik bestand darin, das Camouflagedesign mit scharfen Formen und bestimmten Highlights in Gelb neu zu interpretieren. Die coole Grafik, zusammen mit den neuen sexy Proportionen verwandelte die zahme CB1000R in eine Camouflage-Rakete mit einem schon visuell unglaublich aggressiven Vorwärtsdrang."

Die feine Lackierung ist wieder ein Meisterwerk von Lackierer Walter Oberli, der nach und nach sieben Farbschichten aufbaute, um das endgültige Camouflagemuster zu erreichen.

What a ROCKET!!!

    

Naked und Allrounder

Entdecken Sie unser Modellprogramm