Schließen

CB1000R Neo Daemon by Roadster Magazin

Mit speziell reflektierender Vinyl-Folie versehen, erstrahlt diese Custom CB1000R in ganz neuem Licht.

15. September 2018
Neo Daemon
Neo Daemon

Der Customizer

Jens Kratschmars Worte über die CB1000R Neo Daemon: „Im Grunde ist die CB 1000 R schon ein Custombike out of the Box. Ist die schöne Felge in der Einarmschwinge erst mal von den umfassenden Bauteilen befreit, sowie die riesigen Blinker hinten entfernt, zeigt die CB ein enorm straffes und keckes Heck – und das lässt man genau so wie es ist, ergänzt es nur durch die Sitzbankabdeckung aus dem Honda Zubehörprogramm, kleine Motogadget-Blinker mittels Rizoma Blinkeradapter noch dran und gut ist. In Sachen Auspuff wollte ich natürlich keinen kurzen Endtopf vor die Felge schrauben, das löst einfach zu viele schöne Linien auf, außerdem wäre das auch viel zu einfach. Was hochgelegtes soll es werden, mit leichtem Hauch der alten Schule. Noch lange vor dem Endtopf war die Frage nach einem anderen Lenker gestellt und in Form des M-Lenkers einer Buell 1125 CR eindrucksvoll beantwortet. Das Teil passt sich einfach perfekt ein und gibt dem Daemon seine Hörner. Und sind wir ehrlich: Mit dem Lenker war der restliche Umbau nur noch Formsache, da die flache Form perfekt zum restlichen Motorrad passt und die gesamte Optik wesentlich verändert. In Zusammenarbeit mit Lucas Design, dem Spezialisten in Sachen Fahrzeugfolierung, wurde ein Plan für das Design entworfen, der im Grunde aus drei Teilen besteht: bedruckbare Reflexfolie, Scetch-Art-Design, einfach krass. Das Ronny Lucas diese drei Dinge absolut wörtlich nimmt, konnte ich nicht ahnen und er erweitert das Lastenheft um einen weiteren gewichtigen Teil: Nimm das Profildesign der Regenreifen auf und zieh die Linien über das ganze Motorrad. Unter diesen schimmernden Linierungen finden sich Comiczeichnungen aller möglichen Motorenteile in verschiedenen Skalierungen. Und erst bei Sonneneinstrahlung oder Blitzlicht werden diese Teile des Designs sichtbar. Diese Folie von 3M, die Lucas Design verwendet ist erst seit 2018 auf dem Markt, ist aber in Europa noch nicht wirklich angekommen. Zeit das zu ändern.“

Neo Daemon

Die CB1000R

Die CB1000R des Jahrgangs 2018 ragt aus der Masse heraus, weil Honda sich damit wegbewegt vom üblichen Vorgehen, Sportmaschinen einfach zu Naked-Bikes umzutransformieren. Hier rollt ein Motorrad an, welches begeisternde Technik und Funktion mit frischen Ansätzen aus Design und Ästhetik verknüpft. Der Vierzylindermotor wurde überarbeitet und die Spitzenleistung mit 107 kW/145 PS um 16 % gesteigert. Das Bike präsentiert sich dazu 4 % kürzer übersetzt, was die sportlichen Qualitäten im Fahrbetrieb ebenfalls besser zur Geltung kommen lässt. In der Praxis beschleunigt die CB1000R in den ersten 3 Gängen und bis 130 km/h in der Tat noch knackiger als eine CBR1000RR Fireblade. Eine Assist/Slipper-Kupplung hilft, die Power problemfrei abzurufen. Die Ausstattung komplettieren elektronischer Gasgriff (Throttle by Wire) mit drei Fahrprogrammen sowie ein frei konfigurierbarer USER-Riding Mode.

CB1000R NeoDaemon by Roadster Magazin

Die CB1000R Neo Daemon

Bereits im Serienzustand zieht die neue CB1000R im Neo Sports Café-Design viele neugierige Blicke auf sich. Die Interpretation von Jens Kratschmar jedoch erstrahlt in einer dunklen Umgebung und gezielt angeleuchtet in einem derartig einzigartigen Muster, dass noch mehr Aufmerksamkeit garantiert ist. Der auffällige High-up-Endschalldämpfer wurde vom Auspuffspezialisten Hattech extra angefertigt und mit einer weißen Keramikbeschichtung versehen, somit blieb die Felge frei und die Hüfte der Honda wurde ansehnlich bestückt. Die in Gelb ummantelten Stahlflexbremsleitungen von ABM Fahrzeugtechnik, die mit viel Schwung einzeln an die Bremssättel gelegt wurden, sorgen für einen weiteren, starken Kontrast. An der Front fiel die Wahl der Blinker auf die Firma Heinzbikes, hinten schmiegen sich Motogadget-Blaze-Pin-Blinker perfekt in das minimalistische Heck ein. Die Brems- und Kupplungshebel von Wunderkind und die weißen Louis-Vintage-Griffe setzen weitere Akzente. Zu guter Letzt wurden Pirelli-Diablo-Rain-Reifen aufgezogen, die sich vollkommen in das Gesamtkunstwerk integrieren.