Close

Jaume Masia holt auf einer Honda NSF250RW beim GP von Teruel im Rahmen der MotoGP-Weltmeisterschaft 2020 einen legendären Sieg. Es ist der 800. Sieg eines Honda-Piloten in der Grand-Prix-Geschichte.  Damit hat Honda Geschichte geschrieben: seit dem ersten Sieg des Australiers Tom Phillis auf der Honda RC143 beim 125-ccm-Grand Prix von Spanien 1961 bis zum meisterhaften Rennen von  Jaume Masia in Teruel, hat Honda sagenhafte 800 mal als erster die Ziellinie überquert. An diesen einzigartigen Erfolg kommt aktuell kein anderer Hersteller heran.

Takahiro Hachigo

President, CEO und Representative Director, Honda Motor Co., Ltd.

"Ich bin stolz auf Hondas 800. FIM-Grand-Prix-Sieg. Allen Honda-Fans auf der ganzen Welt bin ich zu tiefstem Dank verpflichtet - für ihren Beitrag und ihre unerschütterliche Unterstützung bei Hondas Rennsportaktivitäten. Ich möchte auch all denjenigen danken, die uns den Weg geebnet haben, für ihre Leidenschaft und ihr Engagement, mit dem sie zahllose Schwierigkeiten überwunden haben und uns ab 1959 dahin geführt haben, wo wir heute stehen. Für Honda ist dieser Moment ein Meilenstein und wir werden weiter um jeden Sieg kämpfen. Wir freuen uns auf Ihre weitere Unterstützung."

800 Siege,
100 Helden