Miimo - Honda stellt Roboter Rasenmäher vor

20-09-2012

Hondas neuestes Familienmitglied: Mit dem Miimo steigt Honda in den schnell wachsenden europäischen Markt der Rasenmäher-Roboter ein.

Honda steigt mit der Markteinführung des Honda Miimo in den schnell wachsenden europäischen Markt der Roboter-Rasenmäher ein. Miimo ist eine Eigenentwicklung von Honda und der erste kommerziell vertriebene Honda-Roboter für den Hausgebrauch.

In Europa nimmt der Absatz von Roboter-Rasenmähern rasant zu. Der Garten wird zunehmend als ein „Wohnzimmer im Freien“ betrachtet, während die Menschen gleichzeitig unter Zeitmangel leiden und deshalb keine Zeit für die Rasenpflege haben. Dazu kommt noch, dass in einer alternden Bevölkerung viele diese Gartenarbeiten gar nicht mehr verrichteten können.

Unter diesen Voraussetzungen stellt Honda Miimo die ideale Lösung dar. Dieses Zeit und Arbeit sparende Gerät benötigt nach der Erstinstallation kaum mehr menschliche Eingriffe, um dennoch während der ganzen Mähsaison einen schön gepflegten Rasen zu gewährleisten. Darüber hinaus zeichnet er sich durch außergewöhnliche Umweltfreundlichkeit aus, er ist leiser als gewöhnliche Rasenmäher und es muss kein Schnittgut entsorgt werden.

Miimo folgt dem Prinzip des „kontinuierlichen“ Mähens. Das Gras wird mehrmals pro Woche immer nur um wenige Millimeter gekürzt. Dies bedeutet eine geringere Belastung des Rasens, ein gesünderes Wachstum und weniger Moos und Unkraut. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Rasenmäher muss das Schnittgut nicht gesondert aufgesammelt werden, denn der Schnitt ist so klein, dass das Schnittgut in das Wurzelsystem des Rasens zurückgeführt wird. Es zerfällt schnell und wirkt wie natürlicher Dünger, der die Gesundheit und die Qualität des Rasens verbessert.

Dank individueller Einstellungsmöglichkeiten, Timern und Sensoren kümmert sich Miimo gründlich, fleißig und leise um den Rasen. Der Arbeitsbereich wird durch ein unter der Erde oder im Gras entlang der Rasengrenze installiertes Kabel begrenzt. Der Honda Miimo erkennt das elektronische Signal des Kabels, bleibt innerhalb dieser Grenzen und geht so Beeten, Bäumen und Gartenteichen geschickt aus dem Weg. Er variiert sogar seine Wege, um keine Fahrspuren zu hinterlassen.

Angetrieben wird das Gerät von einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku. Der Ladezustand wird permanent überwacht und das Gerät an die Docking-Station zurückgeführt, wenn Ladebedarf besteht.

Einzigartig ist das intelligente Messergebläse-System. Der „Ansaugeffekt“ des Gebläses sorgt dafür, dass das Gras aufgerichtet und dann exakt abgeschnitten wird. Darüber hinaus sorgt der Luftstrom für eine besonders gleichmäßige und quasi unsichtbare Verteilung des Schnittguts in das Wurzelsystem: das Ergebnis ist ein perfektes Schnittbild. Drei äußerst widerstandsfähige Messer sorgen für den präzisen Schnitt. Zusätzlichen Schutz bietet die Beschaffenheit der Messer. Beim Aufprall auf einen harten Gegenstand verformen sich die Messer anstatt zu zerbrechen. Dadurch besteht keine Gefahr durch auf dem Rasen verstreute Messerteile. So können Kinder und Haustiere bedenkenlos im Garten spielen. Die Schnitthöhe ist fein abgestuft zwischen 20 mm und 60 mm einstellbar und kann so den wechselnden jahreszeitlichen Bedingungen angepasst werden.

Der Honda Miimo kann je nach Größe und Art des Gartens in drei unterschiedlichen Betriebsarten genutzt werden, nämlich „zufällig“, „parallel“ oder „gemischt“. In der Betriebsart „zufällig“ bewegt er sich ohne erkennbares Muster über den Rasen, während er in der Betriebsart „parallel“ in einer eher gleichförmigen Art und Weise hin und her fährt, was den Mähvorgang beschleunigt. In der Betriebsart „gemischt“ erfolgt in regelmäßigen Abständen ein Umschalten zwischen „zufällig“ und „parallel“.
Miimo kann Gärten in bis zu fünf Zonen mit unterschiedlichen Mäheinstellungen bearbeiten. Dabei benötigt er lediglich eine Durchfahrtsbreite von ca. 80 cm, um zwei Zonen miteinander zu verbinden.

Er verfügt über mehrere unabhängige 360-Grad-Berührungssensoren, mit denen Hindernisse erkannt werden. Bei Aktivierung der Berührungssensoren bleibt das Gerät stehen, wendet und bewegt sich von dem Hindernis weg. Miimo bewältigt Steigungen von bis zu 24 Grad, sodass auch Hanglagen mit größter Präzision gemäht werden. Er folgt immer seinem Weg und bleibt sicher in der Spur. Dafür sorgen ein integrierter Richtungssensor sowie zwei Motoren, die bei Bedarf unterschiedliche Antriebsgeschwindigkeiten auf die griffigen Räder bringen. So werden auch Neigungen und Böschungen gleichmäßig geschnitten.

Wenn das Gerät Stellen mit dichtem oder hohem Gras erkennt, vermindert es bei gleichbleibender Messerdrehzahl seine Fahrgeschwindigkeit, um diese schwierigen Stellen präzise bearbeiten zu können. Mehrere Hebe-Sensoren bieten weiteren Schutz und Sicherheit. Bei Aktivierung der Sensoren werden die Messer sofort gestoppt und es ertönt ein Alarmsignal. Das Gerät kann erst wieder gestartet werden, wenn der Besitzer die PIN-Nummer eingegeben hat. So sorgen diese Sensoren für zusätzliche Sicherheit, da das Gerät bei rotierenden Messern nicht angehoben werden kann, und bieten darüber hinaus wirksamen Diebstahlschutz.
Miimo erfüllt höchste Ansprüche an Leistungsfähigkeit, Qualität und Design. Darüber hinaus erfüllt er die neuesten Anforderungen und Sicherheitsvorschriften an batteriebetriebene Roboter-Rasenmäher.

Anfänglich wird er in den Varianten 300 und 500 erhältlich sein. Der Honda Miimo 300 ist für Rasenflächen von bis zu 2.200m² geeignet. Der Honda Miimo 500 ist für Rasenflächen von bis zu 3.000m² geeignet; dies entspricht etwa der Hälfte eines Fußballplatzes. Das Gerät ist somit für eine Vielzahl von Gärten einsetzbar.

Der Verkauf des Honda Miimo wird durch speziell geschulte Honda Händler erfolgen, die einen durchweg hohen Service sicherstellen. So wird die Erstinstallation durch den Honda Vertragshändler durchgeführt. Miimo kann dann nach den Wünschen des Kunden so programmiert werden, dass die Mähvorgänge nach einem bestimmten Zeitplan ablaufen. Die Menüführung ist jedoch so übersichtlich aufgebaut, dass sich Miimo trotz aller Technik ganz einfach durch den Kunden bedienen lässt. Am Ende der Mähsaison wird das Gerät vom zuständigen Honda-Vertragshändler überprüft, gewartet und bei Bedarf fachmännisch eingelagert.

Honda ist bereits seit 1986 in der Roboterentwicklung tätig und für die Entwicklung von ASIMO bekannt, dem in seiner Entwicklung weltweit am weitesten fortgeschrittenen humanoiden Roboter. Der kleine Bruder Honda Miimo ist das erste kommerzielle und für den Verbrauchermarkt konzipierte Produkt des Unternehmens mit integrierter Robotertechnik. Damit ist der erste Schritt zur Einführung von Robotertechnik für Anwendungen in Heim und Freizeit getan.

Die Entwicklung des Honda Miimo erfolgte in Japan und Deutschland. Produziert wird er in Orleans in Frankreich. Der intelligente Rasenmäher-Roboter von Honda ist für die kommende Saison bei den autorisierten Honda Vertragspartnern zur unverbindlichen Preisempfehlung von 2.549,- Euro für den Miimo 300 und 2.999,- Euro für den Miimo 500 erhältlich.

Video starten >>

Miimo Pressemeldung Miimo Broschüre

Modelname

 


Suche
QR-Code of this page