Close

13er-Serie

Nehmen Sie es mit der Kälte auf

Bewegen Sie große Schneemassen – schnell und einfach.

Unglaublich an diesen Honda Schneefräsen sind nicht etwa die vielen einzigartigen Funktionen und Innovationen. Sondern die Tatsache, dass zeitraubendes Schneeräumen der Vergangenheit angehört. Sie sind innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit.

Die Start-freigabe

Wir suchen immer wieder neue Herausforderungen, um innovative Technologie für Schneefräsen zu finden.

Die Frässchnecke muss extrem hart im Nehmen sein. Sie leistet Pionierarbeit und bewegt Tonnen von Schnee. Sie wurde entwickelt, um effizient und schnell das Eis aufzubrechen und in kleine Stücke zu zermahlen.

Den Weg räumen

Sobald die Frässchnecke ihren Teil der Aufgabe erledigt hat, werden die Schnee- und Eispartikel in der zweiten Stufe mit einem leistungsfähigen Gebläse aus dem Auswurf geschleudert. Dieses wirft den Schnee bis zu 17m weit. Die Schneefräse arbeitet bis zu einer Schneehöhe von 55cm, so dass große Flächen in kürzester Zeit geräumt werden.

 

Doppelte Kraft

In der ersten Stufe werden Schnee und Eis geräumt und in der zweiten Stufe so weit wie möglich geworfen.

Eine zweistufige Schneefräse zerkleinert den Schnee in der Frässchnecke (1) und befördert ihn dann über den Auswurf heraus (2).

Die Frässchnecke hat spezielle eisbrechende Zähne, um auch dem härtesten verdichteten Schnee und Eis zu trotzen.

Sie steuern, wohin der Schnee geworfen wird

Der 2-stufige elektrisch verstellbare Auswurfkamin ermöglicht punktgenaues Auswerfen. Mit dem Joystick haben Sie alles präzise in der Hand, so dass Sie während des Betriebs den ausgeworfenen Schnee leicht auf verschiedene Bereiche aufteilen können.

 

 

Mit dem Joystick lässt sich der Auswurf senkrecht (zwischen A und C) oder seitlich (zwischen B und D) verstellen.

Stufenlose Fräshöhen-einstellung

Bei Tiefschnee oder Schwergängigkeit können Sie sich die Arbeit erleichtern, indem Sie die Höhe der Frässchnecke entsprechend einstellen.

Wenn die Frässchnecke am niedrigsten eingestellt ist (1), kann sie Wege in Bodennähe räumen. Wird die Frässchnecke angehoben (2), verbessert sich die Leistung auf unebenem Boden und bei Tiefschnee. Kehren Sie in die untere Position (3) zurück, wenn sich die Bedingungen verbessern.

Der Hebel zur stufenlosen Fräshöheneinstellung – einzigartig bei Honda Schneefräsen mit Raupenlaufwerk. Aus der niedrigen Einstellung können Sie Wege direkt am Boden räumen. Und durch das Anheben können Sie die Schneefräse problemlos bei unebenem Gelände mit hohem Schnee anpassen.

Nicht aufzuhalten

Wenn es darauf ankommt, zeigen Sie Stärke. Sie stehen mit Ihrer Schneefräse vor einer Schneewand? Um das Eingraben der Maschine zu verhindern, stellen Sie das Fräsgehäuse auf eine höhere Position. Die Schneefräse wird sich weiterhin durch den Schnee kämpfen und ihn auswerfen.

 

Durch die stufenlose Fräseneinstellung kann die 13er-Serie höheren Schnee bewältigen.

Der große Hebel zum Heben und Senken der Frässchnecke ist auch mit Handschuhen einfach zu bedienen.

Die Überlast-schutz-kupplung

Mit einer Schneefräse der 13er-Serie müssen Sie sich keine Sorgen wegen schneebedeckter Hindernisse machen.

Wie können Sie sicher sein, dass Sie ohne Hindernisse die Schneedecke freiräumen können? Es könnte etwas Festes darunter lauern, das nur auf Sie wartet. Für diese Fälle haben wir eine intelligente Lösung in unsere Schneefräsen eingebaut. Eine Überlastschutzkupplung, die es nur bei Honda gibt. Sie schaltet sofort und automatisch den Motor ab, wenn Sie ein festes Hindernis treffen, und verhindert Schäden an der Frässchnecke und dem Antrieb.

Sicher und wirtschaftlich

Ein Sensor erkennt, wenn Sie gegen ein grösseres Hindernis stossen und schützt die Frässchnecke vor einer Beschädigung. So ist der Scherbolzenwechsel nicht notwendig.

Trifft die Fräse auf ein größeres Hindernis, reagiert ein Sensor. Der Motor wird gestoppt, das Fräswerk wird ausgekuppelt. Die Frässchnecke wird somit nicht beschädigt. Nach Beseitigung des Hindernisses muss die Maschine nur neu gestartet werden. Danach können Sie die Arbeit schnell und sicher fortführen.

Leistung und Zuver-lässigkeit

Was nützt Ihnen alle Kraft der Welt um Schnee zu räumen, wenn sich der Motor nicht starten lässt?

Kaltluft wird durch das Abgassystem des Motors (1) erwärmt und zirkuliert um den Vergaser (2). Dies sorgt für wesentlich bessere Leistung bei Minustemperaturen und verhindert das Einfrieren des Vergasers.

Der Honda GX390-Motor wurde speziell entwickelt, um bei Minustemperaturen von bis zu minus 25°C anzuspringen – das ist richtig kalt! Ob mit Super-Leichtstart oder Elektrostart - der Motor liefert ab der ersten Umdrehung hervorragende Leistung und Drehmoment, um selbst harten Bedingungen zu trotzen. Hoher Schnee hat nicht den Hauch einer Chance.

Wärme bei Minustemperaturen

Zirkulierende Wärme aus dem Abgassystem des Motors hält den Vergaser einer Schneefräse von Honda warm. hält den Vergaser einer Schneefräse von Honda warm. Dies sorgt für eine extrem zuverlässige Leistung, mehr Laufruhe und – am allerwichtigsten – es verhindert das Einfrieren des Vergasers. Ein Grund mehr, auch bei Minustemperaturen zuverlässig zu arbeiten.

 

Leistung in Ihrer Hand

Die verbesserte Steuerungsanordnung erleichtert die Anpassung der Fahrgeschwindigkeit.

Schieben Sie den zentral angeordneten Hebel nach vorne, um voranzukommen, und ziehen Sie ihn zurück, um Rückwärts zu fahren. So einfach ist das. Der neue Geschwindigkeitsregler wurde zentraler positioniert, um zu die Anpassungen für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt zu erleichtern – auch mit Handschuhen.

Das Tempo bestimmen

Mit dem Hydrostat-Antrieb können Sie die Geschwindigkeit stufenlos einstellen. Damit fällt es Ihnen sehr leicht, die Arbeitsleistung der Maschine an die bestehenden Schneeverhältnisse und die persönlichen Vorlieben anzupassen. Sanfte und vorhersagbare Geschwindigkeitsübergänge gewährleisten die einfache Kontrolle und sorgen für einen sicheren Betrieb. Ein Getriebe ohne Zahnräder macht Ihre Schneefräse langlebiger. Sie verzichten auf eine Schaltung und gewinnen an Komfort, wenn Sie damit durch den Schnee fahren.

 

Nahaufnahme der Systemsteuerung.

Der Zündschalter lässt sich einfach betätigen.

Bleiben Sie in der Spur

Die neuen Raupenlaufwerke geben Ihnen zusätzliche Stabilität und höhere Traktion.

Das langlebige aber sehr anschmiegsame Raupenlaufwerk aus Gummi sorgt auf jedem Untergrund für gute Traktion.

Bei Raupenmodellen gibt es kein Abrutschen oder Gleiten, sondern perfekte Kontrolle – auch an steilen Auffahrten und Treppen. Schneefräsen mit Raupenlaufwerk haben geschmeidige Gummiketten, die auch bei Minustemperaturen eine griffige Lauffläche bieten.

Stabil halten

Die Raupenlaufwerke wurden für die 2015er Version vergrößert, verfügen über eine tiefere Lauffläche und eine höhere Bodenfreiheit. Das sorgt für eine noch bessere Traktion und ein souveränes Handling.

In Kombination mit der richtigen Position der Frässchnecke können Sie hart gepressten Schnee auf einer steilen Auffahrt räumen.

Leichtes Manövrieren

Die 13er-Serie lässt sich leichtgängig und einfach bedienen – Lenkkupplungen serienmäßig.

Hände, die den Schneefräsengriff halten

Die Raupenlaufwerke und der Radantrieb bieten Ihnen eine bessere Stabilität in tiefem und rutschigem Schnee. Sie werden separat von zwei batteriebetriebenen Elektromotoren angetrieben, die unabhängig voneinander mit dem jeweiligen Hebel gesteuert werden.

Sie haben alles im Griff

Die von Elektromotoren angetriebene innovative Lenkkupplung von Honda ermöglicht das Steuern der Schneefräse durch einfaches und komfortables Betätigen der Hebel. Sie können die 13er-Serie auf einer großen Linie fahren, um große Flächen zu räumen oder bis hin zu einem «Zero-Turn» auf engem Raum.

Schneefräsenkupplungen

Sie nutzen die Lenkkupplung zum geschickten Manövrieren – für eine komplette Kehrtwendung (A), einen mittleren Wendekreis (B) und die Kehrtwendung auf breiter Linie (C).