Schließen

Honda CRF450R

Es ist Ihr Augenblick

GEBÜNDELTE KRAFT

Mehr Leistung und Drehmoment

Die CRF450R bietet ein Plus an Leistung – überall. 1,8 kW mehr Spitzenleistung bei 9.500 U/min für mehr Tempo nach hinten raus und 2 Nm mehr Drehmoment bei 7.500 U/min für mehr Beschleunigung, und das bereits ab 3.000 U/min.

Der perfekte Start

Die dreistufige HRC Lauch Control sorgt für einen soliden Start unter allen Bedingungen – egal ob Sie ganz neu im Rennsport unterwegs sind oder schon viele Erfolge vorweisen können.

Scrollen

Produktlogo Honda CRF450R

Wegbereiter

Die CRF450R setzt Maßstäbe. Aus Sicht des Fahrers – ganz gleich, ob begeisterter Hobbyfahrer oder Rennprofi – bietet sie seit jeher Kontrolle und jene Robustheit und Langlebigkeit, für die Honda berühmt ist.

Start. Holeshot. Podium.

Ihnen ist der rennentscheidende Vorteil wichtig? Wenn das so ist, haben wir was für Sie.

Wir haben es geschafft, die unglaubliche CRF450R noch besser zu machen. Den Anfang macht das geringere Gewicht. Das Triebwerk sorgt für mehr Leistung und Drehmoment. Möglich wird das durch den neuen Zylinderkopf, den Ansaugtrakt, die Auspuffanlage und das auf jeden Gang abgestimmte Zündungs-Mapping. Mit der HRC Launch Control legen Sie außerdem den perfekten Start hin. Überarbeitete Einstellungen des Showa-Fahrwerks, ein neuer Bremssattel vorne und ein verstellbarer Renthal-Lenker runden das Gesamtpaket ab. Sich den Holeshot zu schnappen und die Führung zu sichern war noch nie einfacher.

CRF450R, Nahaufnahme des Lenkers
CRF450R, Nahaufnahme der Fußraste
CRF450R, Fahrt auf einer Rennstrecke
CRF450R, Fahrt auf einer Rennstrecke

MOTOCROSS ODER ENDURO

Sie haben die Wahl

CRF450RX, rechte Seite CRF450RX Die CRF450RX weist sowohl die reine Motocross-DNA auf, um auf schwierigsten Enduro-Strecken zurechtzukommen, als auch die vertrauenerweckende Fähigkeit, schnelle Pisten, anspruchsvolle Steigungen und enge, knifflige Abschnitte zu meistern. Und wie die neue CRF450R bietet auch sie diverse Vorteile, die sie zum hervorragenden Bike der Wahl machen, wenn es um Sekunden auf der Strecke und viele Jahre der Freude geht.
CRF450R, rechte Seite CRF450R Seit der Markteinführung im Jahr 2002 verfügt die CRF450R über das komplette MX-Paket, mit dem der Fahrer die volle Kontrolle behält. Das umfassende Facelift unter der Federführung von HRC und der neue Elektrostarter führen uns direkt zur neuen CRF450R. Von HRC stammen das Plus an Leistung und Drehmoment, die Launch Control und der verbesserte Rahmen.

Erfahren Sie mehr über die CRF450RX

ZUM SIEGEN GEBAUT

Der Unterschied liegt in den Details

Härter. Schneller. Stärker. Nochmal.

Mehr Leistung und Drehmoment aus dem Unicam-Motor mit 449 Kubik zu kitzeln war nur durch viele kleine Entwicklungen bei HRC möglich. Sie werden den Unterschied spüren, wenn Sie am Gasgriff drehen. Die Quetschkante der Brennkammer wurde neu gestaltet, ebenso das Kolbenschaft, der Kolbenring und das Pleuel. Die neue Luftfilterbasis bietet eine größere Oberfläche und sorgt somit für einen stärkeren Luftstrom. Und dank der neuen PGM-FI-Kraftstoffeinspritzung wird der verbesserte Luftstrom für zwei Einspritzungen pro Takt genutzt. Ein Gangsensor bietet im ersten und zweiten Gang, im dritten und vierten Gang und im fünften Gang drei speziell abgestimmte Zündmappings. Auch die Auspuffanlage ist jetzt mit neuen, größeren Durchmessern am Krümmerabzweig versehen. Die Gesamtlänge des linken Dämpfers vom Auslass bis zur Spitze wurde um 187 mm verlängert; der rechte Dämpfer ist um 98 mm gewachsen. Ach ja: Auf den Kickstarter haben wir übrigens verzichtet.

HRC Launch Control

Die HRC Launch Control wurde in Zusammenarbeit mit Honda Profirennfahrern entwickelt. Sie bietet drei Stufen und verleiht der CRF450R von Anfang an einen Vorteil. Stufe 1 arbeitet bei 8.000 U/min und ist für schlammige Untergründe und Einsteiger geeignet. Stufe 2 ist die Grundeinstellung für trockene Strecken; sie arbeitet bei 8.500 U/min. Stufe 3 startet bei 9.500 U/min und ist für Profis gedacht.

CRF450R, linke Seite
CRF450R, Nahaufnahme des Motors

Fahrmodus-Schalter (EMSB)

Die CRF450R ist für alle Disziplinen gemacht. Daher sollten Sie sich die Zeit nehmen, die Motorcharakteristik vor dem Rennen auf die Strecke abzustimmen. Mit dem Fahrmodus-Schalter (EMSB) gelingt das ganz einfach: Modus 1 sorgt für ein ausgeglichenes Verhältnis von Leistung und Drehmoment. Er ist somit für die meisten Bedingungen geeignet. Modus 2 zähmt Leistung und Drehmoment, damit das Hinterrad auch auf rutschigem und schlammigem Untergrund den Kontakt nicht verliert. Für ein aggressives Fahrverhalten, zum Beispiel in tiefem Sand, wählen Sie Modus 3. Modus 2 und 3 können mithilfe des "HRC Setting Tools" durch Mapping von Hardware und Software sogar individuell angepasst werden.

CRF450R im Sprung, 3/4-Ansicht vorne links

Die Abbildungen zeigen keine europäischen Modelle.