Schließen
Seitenansicht eines weißen SH Mode-Rollers, nach rechts weisend.

CBR650F

Sportliche Performance für den Alltag

Leben Sie den Moment.

Nichts ist vergleichbar mit dem Gefühl, das Sie haben, wenn Sie am Wochenende eine Ausfahrt mit Ihrer Sportmaschine auf kurvigen Straßen machen. Doch warum soll dieses Gefühl des "in diesem Moment leben" nicht auch an allen anderen Wochentagen anhalten, wenn Sie durch die Stadt cruisen? Mit der CBR650F ist das möglich.

Straßen-sportler

Sportliche Performance und Handling, Komfort und Alltagstauglichkeit. Die CBR650F kann alles. Der drehmomentstarke, flüssigkeitsgekühlte Vierzylinder-Reihenmotor der CBR650F ist kompakt gebaut und wurde bis ins letzte Detail für ein direktes Ansprechverhalten verfeinert, das auf Anhieb den Puls und die Maschine von weit unten bis in den roten Bereich bei 11.000 Umdrehungen beschleunigt. Dank der PGM-FI Benzineinspritzung reagiert das Gas sehr feinfühlig, und der Kraftstoffverbrauch ist niedrig.

3/4-Frontansicht eines rosafarbenen Honda SH Mode-Rollers mit Fahrer. Nach rechts weisend (nachts auf der Straße).

UNVER-KENNBAR CBR

Die Verkleidung der CBR650F gibt bereitwillig den Blick auf den Motor frei und verleiht so der Maschine die Schärfe eines Straßensportlers. Auf längeren Fahrten kann sie durch guten Windschutz überzeugen und kommt natürlich im typischen Design der CBR-Familie daher. In der minimalistischen Heckpartie und im kurzen Auspuffschalldämpfer zeigt sich deutlich die Rennsport-DNA von Honda.

Die vorderen LED-Positionslichter und das LED-Rücklicht sorgen für eine gute Sichtbarkeit. Die beiden großen Digitalanzeigen mit Tankanzeige, Uhrzeit, Bordcomputer und weißer Hintergrundbeleuchtung sehen nicht nur gut aus, sie sind auch sehr übersichtlich und funktional.

 

3/4-Frontansicht eines schwarzen Honda SH Mode-Motorrollers mit Fahrer. Nach rechts weisend (auf der Straße).
Nahaufnahme des Motors.

KEINE KOMPROMISSE

Der Vierzylinder-Reihenmotor der CBR650F erreicht 87 PS (64 kW) Maximalleistung, ein enormes Drehmoment im unteren und mittleren Drehzahlbereich und hat einen niedrigen Verbrauch.

Der Doppelbrückenrahmen mit ovalen Rohren aus Leichtbau-Stahl wurde so optimiert, dass er perfekt die Balance zwischen Steifigkeit und Feedback für den Fahrer hält. Die 41-mm-Teleskopgabel liefert ausgezeichnete Kontrollierbarkeit und sensibles Ansprechverhalten. Das hintere, in der Federvorspannung verstellbare Mono-Federbein wird über eine formvollendete Aluminiumschwinge angelenkt.

Die vordere Wave-Doppelscheibenbremse mit einem Durchmesser von 320 mm wird von kräftigen Zweikolbenzangen gepackt und von einem serienmäßigen ABS unterstützt.

Seitenansicht eines abgestellten SH Mode in Rosa, Fahrerin steht dahinter.